Die Mitschuldigen

Goethes stürmisches Lustspiel im Monbijoupark

Premiere: Mittwoch, 27. Juni 2017, 20 Uhr
Spielzeit: Mittwoch, 27. Juni - Samstag, 1. September 2018

  „Die Mitschuldigen“ sind seit knapp 250 Jahren der typische so genannte Geheimtipp. Haben unsere Deutschlehrer zu wenig Humor, dass sie fast niemand kennt? Ein echtes Schauspielerstück, um zu Spielen um des Spielens willen ,Theater feiern, alles raus zu lassen. Eine abgründige Komödie, eine Farce und ideale Vorlage für Sommertheater um den großen Trinker Söller with special Guest aus dem 18. Jahrhundert.
    Wir spielen die alte Fassung, die der 20 jährige Goethe (*1749) leicht und mit lockerer Hand in die Welt setzte und nicht die, die er später in sein Gesamtkunstwerk einfügte – sozusagen das Erstlingswerk, zehn Jahre vor Schillers (*1759) Räubern.

   Inhalt:

    Sophie verbrachte einst glückliche Stunden mit Alcest. Doch dieser musste an die Front, und sie heiratete „das Vieh“ – den Wirtshausfreund ihres Vaters. Jener Söller verbringt mit Spiel, Gesang und Trank seine Tage. Da steht Alcest plötzlich wieder in der Tür. Ein Rendezvous um Mitternacht wird arrangiert. Welche Verwirrungen ergeben sich aber, wenn beim nächtlichen Stelldichein auch Sophies Vater hinter der Tür oder Söller im Schrank anwesend sind? Die landläufige Auffassungen von familiärem Zusammenhalt und bedingungsloser Liebe geraten lebhaft ins Wanken.

Karten kaufen